European Centre for Media LiteracyEuropean Centre for Media Literacy

PROJEKTBESCHREIBUNG

ECML ist ein von der Europäischen Kommission mitfinanziertes Projekt, mit einer Laufzeit von 24 Monten (2004 bis 2006). ECML wurde im Rahmen der "eLearning Initiative" gefördert.

Ziele
Da Medien und Medientechnologien in den Haushalten vorherrschend werden, multimedialer Unterreicht besser möglich ist, da die Schüler Zugang zu Computer und Internet haben, erweitert „media literacy“, also die Kompetenz mit Medien umzugehen, das gängige Konzept der Schreib- und Lesekompetenz (literacy) auf alle Formen der Kommunikation – von Fernsehen bis zu T-Shirts, von Anschlagtafeln zu multimedialen Umwelten.

In unserer Welt von Multi-Tasking, Kommerzialisierung, Globalisierung und Interaktivität geht es in der Medienerziehung nicht darum, die richtigen Antworten zu haben, sondern darum, die richtigen Fragen zu stellen. Das Ergebnis ist eine lebenslange Fähigkeit des Lerners bzw. der Lernerin und des Bürgers / der Bürgerin.

Das ECML Projekt möchte den Verantwortlichen helfen, zu verstehen, warum die Erziehung in Medienkompetenz so wichtig ist und SchülerInnen neue Bildungsmethoden und -instrumente bereitstellen. In dieser Form sind die Hauptziele von ECML auf die Zielgruppe fokussiert und werden ihr folgende Möglichkeiten eröffnen:

zu verstehen, dass Medien konstruiert sind um Ideen, Informationen und Nachrichten aus bestimmten Perspektiven zu vermitteln;
zu verstehen, dass spezifische Techniken verwendet werden, um Gefühlseffekte zu kreieren;
diese Techniken und ihre intendierten und tatsächlichen Effekte zu identifizieren;
wahrzunehmen, dass die Medien bestimmten Leuten nutzen und andere ausschließen;
Fragen im Rahmen der ECML Community zu stellen und zu beantworten darüber, wer profitiert und wer ausgeschlossen wird und warum – und wozu Medienkompetenzerziehung;
alternative Informations- und Unterhaltungsquellen zu suchen;
die Medien zu ihrer eigenen Weiterentwicklung und zum Vergnügen zu nutzen;
zu wissen, wie man handelt um nicht behandelt zu werden;
sich vorzubereiten auf neue Lernkulturen und digitale Kompetenz.

Vorgehensweise
Ziel des Projekt ist es, ein Europäisches Zentrum für Medienkompetenz („European Centre for Media Literacy“ ECML) als non-profit-Organisation im Bildungsbereich zu etablieren, das Führung, öffentliche Bildung, berufliche Weiterbildung und Bildungsmaterialien national (und international) zur Verfügung stellt.

Mit dem Ziel, Medienerziehung als Rahmen für den Zugang, die Analyse, Evaluierung und Erstellung von Medieninhalten zu fördern und zu unterstützen, arbeitet ECML an der Förderung aller, im speziellen aber der Jugend, kritisches Denken und Fähigkeiten zur Medienproduktion zu entwickeln, die nötig sind, um in der Medienkultur des 21. Jahrhunderts zu partizipieren.

Das „European Centre for Media Literacy“ verschreibt sich einer neuen Vision von „literacy“ als der Fähigkeit in allen Medien, gedruckt und elektronisch, sowohl zu kommunizieren als auch die mächtigen Bilder, Wörter und Klänge, die unsere aktuelle massenmediale Kultur bestimmen, zu erfassen, zu verstehen, zu analysieren und zu evaluieren. So glauben wir, dass diese Fähigkeiten essentiell sind, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene als Individuen und BürgerInnen in einer demokratischen Gesellschaft.

Unsere Mission ist es, Kindern und Erwachsenen zu helfen, sich für das Leben und Lernen in der globalen Medienkultur vorzubereiten, indem Medienkompetenzforschung und -theorie in praktische Information, Ausbildung und Instrumente für LehrerInnen und ErzieherInnen, Eltern und BetreuerInnen von Kindern übersetzt werden.

Expected results

Öffentlicher Bericht über die Analyse des „State-of-the-Art“;
Erklärung zur pädagogischen Philosophie;
Leitfaden für die Einführung in Medienkompetenz im europäischen Bildungsbereich;
ECML Website;
Datenbanken verbunden mit dieser Website, durch die es möglich ist, öffentlich zugängliche Artikel über Medienkompetenz zu finden;
ECML On-line Community;
ECML On-line Review;
Scherstellung, dass die Visionen und Ergebnisse von ECML breit bekannt und verstanden werden – soweit möglich in Europa und der ganzen Welt.